Was tun wir

Sinn unserer Tätigkeit ist es, alte Menschen, die tagein/tagaus einsam und traurig in ihren vier Wänden sitzen, vor eben dieser Einsamkeit, vor sozialer Isolation und Depression zu bewahren. Wir möchten etwas Abwechslung in den grauen Alltag bringen, den Menschen ein Stück Freude am Leben zurückgeben, Aufmerksamkeit und Zeit schenken und das Gefühl der Zugehörigkeit geben. Ein alter Mensch soll sich nicht überflüssig fühlen.

Das wird durch ehrenamtliche Besuche Zuhause, im Krankenhaus oder auch durch Telefonate realisiert. Wir haben stets ein offenes Ohr und möchten mit Respekt, Verständnis und mit dem Geben unserer Zeit das Gefühl des Vertrauens und der Freundschaft vermitteln. Im Laufe unserer Tätigkeit konnten wir feststellen, dass die betroffenen Senioren jedoch am liebsten nur eins möchten: raus aus den vier Wänden und rein ins Leben. So sind unsere kleinen Treffen, Veranstaltungen oder Ausflüge mittlerweile ein Hauptteil unserer Arbeit.  Wir treffen uns regelmäßig einmal wöchentlich zu einem unterhaltsam Nachmittag oder Abend. Das Programm ist vielfältig und reicht von Ausflügen zu Dorffesten, Theater- oder Kleinkunstvorstellungen, Wirtshaussingen, Kutschfahrten, Seniorentänzen und Sehens-würdigkeiten über einfache kleine Fahrten an einen See, in ein Café, zum Picknick auf eine Wiese oder einem Grillnachmittag bis hin zu den Treffen in unseren Räumlichkeiten. Dort wird gesungen, gebastelt, gespielt, gelacht, erzählt und neuerdings dank unseres gewonnenen Preises auch die moderne Technik den Senioren nähergebracht. 

 

Unsere Hilfe ist kostenlos.  Ein alter, einsamer Mensch soll nicht das Gefühl haben, für etwas Aufmerksamkeit, die wir ihm geben möchten, in irgendeiner Weise verpflichtet zu sein. Der Gedanke, nur in Verbindung mit Geld beachtet und erwünscht zu sein, dürfte jeden von uns nachdenklich stimmen. Bitte helfen Sie uns dabei, denn jede Idee lebt nur von den Menschen, die sie tragen und umsetzen. Jeder noch so kleine Beitrag hilft.

 

Aus unserer Arbeit heraus sind auf vielfachen Wunsch im Laufe der letzten zwei Jahre unsere Seniorentänze entstanden, die inzwischen so geschätzt und besucht werden, dass sie aus der Seniorenarbeit in unserer Region nicht mehr wegzudenken sind. Die vielen Vorzüge solcher Tänze sind unter der Rubrik "Tanzkreis für Senioren" extra erläutert. Für das Jahr 2019 möchten wir die Tänze dahingehend erweitern, dass wir in Zusammenarbeit mit dem Demenzzentrum Dreißigacker deren demenzkranke Mitbewohner regelmäßig zu uns einladen. Wir möchten mit viel Sorgfalt, Herzlichkeit und Liebe diese Menschen in unsere Nachmittage inkludieren immer mit dem Bewußtsein, dass jeder von uns schon morgen auch von dieser Krankheit betroffen sein kann. 

 

Wir und unsere "alten Freunde" sagen von Herzen DANKE!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LachfALTen UG (haftungsbeschränkt)